0 Comments

Sehr geehrter Herr Belsky,

am Wochenende ist ein Stück meines vorderen-unteren (ich glaube 4) Backenzahn abgebrochen, daraufhin bin ich zum ZA und dieser meinte die alte Füllung muss raus, da darunter Karries ist und gleichzeitig die Wurzel behandelt werden, um dann eine neue Füllung herein zu machen. Da ich neu in Wien bin und der ZA mich zwar behandelt hat, jedoch nur gebohrt, dann ein Wurzelabtötungsmedikament und anschließend provisorisch verschlossen hat und die Behandlung wegen Schmerzen aufgegeben hat, würde ich Sie gerne um einen Rat bitten.
Ich suche einen vertrauensvollen Zahnarzt, da ich gewöhnlich sehr empfindliche Zähne habe (selbst nach 2 Spritzen und Schleimhautbehandlung hat das Bohren sehr geschmerzt), der die Wurzelbehandlung abschließen kann und sich auch für die Schmerzen der Patienten interessiert.
Können Sie mir dabei helfen, oder mich an jemanden weiterleiten, der sich mit Wurzelbehandlungen und schmerzempfindliche Patienten auskennt? Ich wäre Ihnen für einen Ratschlag sehr dankbar, da die Füllung laut dem ZA wohl bloß 1 Woche drinn bleiben darf. Außerdem wollt ich Sie Fragen ob tatsächlich alle Nervenkanäle auf dem Röntgenbild erkannt werden können, da der ZA meinte bei mir wären es nur zwei?
Zusätzlich gab es bei der Behandlung noch das Problem, das ich vorher keine Schmerzen gespürt hatte, doch dann beim aufbohren der Alten Füllung es fürchterlich wehgetan hat (selbst nach 2 Spritzen und Schleimhautbehandlung) und der Arzt meinte ich hätte vorher auch schon Schmerzen haben müssen da die Wurzel wohl entzündet sein müsse und mir das nicht glaubte. Vielleicht kennen Sie eine Methode bei der trotz entzündeter Wurzel sich die Schmerzen aushalten lassen?

Viele Grüße und besten Dank für Ihre Unterstützung
Philipp

Answered question