Lieber Herr Belsky,

ich bin mitten drin in der Zahnkarriere. Im Anhang sehen sie ein Röntgen aus 2019. Ich habe zahlreiche Füllungen im Seitzahnbereich und seit dem Röntgen noch mehr bekommen. 28, 14 und 15 sind mittlerweile gezogen und ich habe eine Brücke von 13 bis 16. 47 wurde wurzelbehandelt.

Nun ist mir am 27 ein Stück abgebrochen und ich erkenne in dem Bereich schwarze Karies. Der 26 sieht auch nicht gut aus.

Kurz gesagt, ich kann eigentlich alle zwei Wochen zum ZA um wieder etwas flicken zu lassen. Die von Ihnen beschrieben Zahnkarriere halt.

Ich würde diese gerne beenden oder wenigstens verlangsamen. Ein ständiges flicken und erneuern von Füllungen ist nicht effizent und auch nervig.

Daher sind meine Fragen:

  1. Kann ich jetzt überhaupt noch etwas tun, um den Verfall zu bremsen?
  2. Was kann ich tun, um nicht ständig zum ZA rennen zu müssen um wieder Füllungen zu ersetzen und Zähne zu reparieren?

Vielen lieben Dank und Grüße

Martin

Answered question