Hallo

Erst zu meiner Vorgeschichte:

Mein linker Eckzahn unten hat bereits seit längerem ein großes Loch.. Ich litt immer wieder unter mäßigen bis sehr starken Zahnschmerzen aber hab einen Zahnarztbesuch stets rausgezögert durch meine panische Angt.. In der Zwischenzeit ist der Zahn abgestorben..

So nun war gestern die Spitze des Eisbergs erreicht.. Ich hatte Schmerzen und es bildete sich ein Abszess womit ich dann zum Notdienst fuhr.

Der Arzt hat mir dann mehrmals die Wurzelkanäle gereinigt und in der Wange wurde ein Schnitt gemacht um den Eiter rauszuholen.. Er hat mir danach etwas in dieWunde getan damit diese noch offen bleibt und der Zahn wurde provisorisch gefüllt…

Heute wache ich auf und hab leichte Schnerzen im Zahn (eher unangenehm als Schmerzen) und meine Wange im Kieferbereich ist leicht angeschwollen, Druckempfindlich und schmerzt.. Ich denke es hat sich wieder Eiter gebildet.. Jetzt meine Frage: Soll ich lieber nochmal hingehen oder ist das normal, dass die Entzündung und der Abszess noch weiterhin schmerzt? Ein Antibiotika wurde übrigends auch verordnet, welches ich seit gestern einnehme .. In die Wunde wurde so ein kleines Tuch (weiss nicht wie man das nennt) gelegt, damit sie sich nicht gleich schliesst und ich glaube, damit noch Eiter abfliessen kann… Die Schwellung war gestern nach dem Zahnarzt noch größer und hat sich gut erholt, mache mir aber Sorgen wegen dem Eiter .

Danke & Lg

Jenny

Answered question