0 Comments

Hallo Dr. Belsky!

Am Dienstag habe ich für den 46 ein Zahnimplantat bekommen. Ich habe reltiv kleine Zähne und einen relativ kleinen Mund. Bekomme ihn also auch nicht so weit auf. Muss mich da sehr anstrengen. War sehr schmerzhaft im Kiefergelenk. Auch hat der Kieferchirurg recht lange gebraucht um die Bohrschablone einzusetzen. Hat ziemlich viel drücken und schieben müssen. Die Schwester wollte vorab schon einsetzen und Röntgen, bekam diese aber nicht rein. Wie gesagt der K.Ch. hat auch sehr lange gekämpft. Bereits kurz nach der OP bekam ich schon Kopfschmerzen. Gestern wurde es dann schon fast unerträglich. sie kommen aus Richtung Kiefergelenk gehen bis zum Ohr und dann Richtung Auge und Oberkiefer. Schmerzmittel habe ich gestern versucht 3 mal Ibu 600, hat nichts gebracht. Ich fühle mich total sch…!
Was kann ich noch machen? Ist echt kaum noch zum aushalten.

Fr. 29.03. So, heute sind die Kopfschmerzen im Laufe des Vormittags verschwunden. Gott sei Dank. Dafür habe ich jetzt solche Schmerzen im OP-Bereich als ob die OP gerade erst war und die Spritze hört auf zu wirken. Das kommt mir jetzt aber doch langsam spanisch vor. Bin ich unnormal oder ist das normal so? Habe ja schon zwei Implantate bekommen, vor ca. einem Jahr. Da hatte ich diese Beschwerden aber nicht so.
MfG kiki1968

Answered question