Eine Patientin schrieb via mail:

Bin praktische Ärztin und muss mir im linken Unterkiefer (habe da nur mehr die beiden Schneidezähne und den Eckzahn) Implantate bei einem etwas atrophischen Unterkiefer setzen lassen. Da ich nach TCM Titan nicht gut vertrage, wäre ich an Kermik-Implantaten interessiert – würden Sie diese empfehlen und auch machen bzw. wieviel kostet ein solches Implantat bei Ihnen?

Liebe Fr. Dr!

An sich ist die Implantation eine sehr bewährte Methode um einen Zahnersatz festsitzend im Kiefer zu verankern. Wir verwenden sowohl Keramik, als auch Titanimplantate – im Seitzahn Titan, in der Front immer häufiger Keramikimplantate.

Wenn Sie mich fragen würden – was würdest du deiner Mutter im Seitzahnbereich setzten – Titan.

Wie Sie wissen gibt es weltweit keine beschriebene Unverträglichkeit gegenüber Titan, ein Implantatverlust in den ersten paar Monaten ist meist auf die Schuld vom Behandler zurückzuführen (falsche Indikation, falsche Technik, usw.).
Leider wurde früher drauf los implantiert, ohne das Fundament zu sanieren, viele Parodontitispatienten verloren deshalb Ihre Implantate, die Begründung der Ärzte war dann: “Naja, haben´s sas halt net vertragen …” Der Patient m*****ierte nach Hause und redete mit seinem Umkreis … “du stell dir vor ich hab das Implantat nicht vertragen …”

Diese Begründung war wie ein Bumerang, immer wieder tauchten dann verunsicherte Patienten auf, die Angst haben/hatten, dass Sie kein Titan vertragen würden …. aber wir alle vertragen es sehr gut … 😀

Ein Titanimplantat kostet bei uns 900€, ein Keramikimplantat 1300€ – ohne Zahn. Titan+Zahn ca. 1700€, Keramik + Zahn ca. 2100€ (immer Keramikkronen). Eventuell müsste vorher noch eine Knochenaugmentation erfolgen …

Answered question