sehr geehrter Doktor,
bitte sagen sie mir ihre Meinung. ich habe zwei Implantate mit einem freiendzahn im oberkiefer. also drei Zähne nach dem eckzahn oben. der freiendzahn kommt nach dem eckzahn und dann die Implantate. nun hab ich ende November endlich die Krone bekommen. sie wurde provisorisch geklebt damit man sie im Ernstfall , wenn was mit den implantaten drunter ist , runternehmen kann ohne sie zu zerstören. ich hatte das Gefühl dass die aussenseite der Krone bisschen zu lang ist. es ist viel mehr zahn als auf der anderen Seite mit normalen Zähnen. nach nicht mal einem Monat fiel sie raus und ich ging zum Zahnarzt. der wollte mir die krone fest einkleben das lehnte ich aber ab. falls etwas drunter ist und die Krone kaputt gemacht werden muss zahl ich ja wieder so viel geld. nach erneutem einkleben hielt das ganze einen tag und wieder raus. über die weihnachtstage und Neujahr. ich bin bedient. mein Zahnarzt macht erst am 6. Januar wieder auf. die Krone hält wenn ich sie draufstecke gar nicht von alleine. sie fällt so wie man sie los lässt wieder raus. geh ich richtig in der Annahme dass das nicht richtig ist ? habe gelesen dass der kleber eigentlich mehr zum abdichten als zum kleben dienen soll. kann es sein dass die Krone nicht richtig gefertigt ist und deswegen so locker ist ? bin froh dass ich mir mein provisorium aufgehoben habe sonst müsste ich ohne Zähne auf Arbeit. peinlich. sollte ich nachbesserung verlangen oder ist das normal? und sollte ich mich auf die absolut feste zementierung einlassen ? bitte geben Sie mir einen rat. vielen Dank im voraus, mfg steffi

Answered question