0 Comments

Hallo Herr Dr. Belsky!

Nun hätte auch ich eine kurze Frage.
Und zwar musste bei mir vor zwei Wochen leider eine Wurzelbehandlung bei Zahn 35 gemacht. Nun ist es allerdings noch immer so, dass ich dort extrem kälteempfindlich bin. Sprich, sobald eine ca. auch nur auf Raumtemperatur abgekühlte Flüßigkeit für mehr als ein paar Sekunden an den Zahn kommt, ist ein höllischer Schmerz zu spüren.
Gestern beim Zahnarzt wurde nochmals ein Wurzelröntgen gemacht und er meinte, es wäre alles okay. Er hat mir nun 8 Tage Penicillin verschrieben, da eine so lange Heilungsdauer nicht normal wäre – was mein Darm natürlich “liebt”.
Nun zu meiner kurzen Fragen: Ich dachte eigentlich, ein wurzelbehandelter Zahn wäre eben abgestorben und deshalb gerade NICHT mehr kältemepfindlich? Wie kann das sein?
Zur Behandlung selbst kann ich leider wenig sagen, da dies meine erste (und hoffentlich letzte) WB war und ich durch die Nötigkeit dieser relativ überrascht wurde. Insofern konnte ich mich erst im Nachhinein über das korrekte Vorgehen bei einer WB informieren. Am auffälligsten war jedoch das Nichtverwenden eines Kofferdames (woran sich wohl die Geister scheiden).

Vielen lieben Dank schon im Vorraus,
florian

Answered question