Guten Tag,
ich habe ein paar kurze Fragen.
Vor etwa 4 Jahren wurde ein altes Goldinlay im hinteren Backenzahn durch ein Kermaikinlay ersetzt. Kurz danach ist direkt neben dem Inlay ein sehr kleines Stück vom Zahn bzw. einer alten kleinen Füllung abgebrochen. Ich hatte in Erinnerung kurz vor der Inlayerneuerung einen kleine Füllung direkt neben dem alten Goldinlay bekommen zu haben. Meine Vermutung ist, dass diese nicht mit für das neue Kermaikinlay entfernt wurde. (wurde evtl. vergessen…) Jetzt habe ich quasi eine Mini-Füllung (aus vermtl. Komposit) direkt neben dem Inlay.
Kann dies die Haltbarkeit des Inlays beeinträchtigen? Bzw. kann ein Keramikinlay auch “erweitert werden, falls später mal der Rand “brüchig” wird? Falls nicht, müsste dann das Inlay komplett erneuert werden? Geht dabei nicht erheblich viel Zahnsubstanz verloren?

Der Rand des Inlays ist auch leicht spürbar, ist das normal, oder nicht vermeidbar?

Besten Dank

Answered question