Lieber Herr Dr. Belsky,

Anfang Oktober wurde mir der 15er nach einer missglückten WSR gezogen.
Mir ist nun aufgefallen, dass dort der Knochen über der Zahnreihe doch etwas eingesunken ist.
Da ich noch etwas Zeit habe, bis ich wieder zum Zahnarzt muss, würde ich gerne wissen, ob dies normal ist oder ob ich da vorher schon zum Arzt sollte, falls dadurch mein zukünftiges Implantat gefährdet wäre. Es wurde vorher nie darüber gesprochen, dass ein Knochenaufbau nötig wäre.
Ich muss dazusagen, dass vor der WSR ca 2 Jahre lang eine “Beule” am Zahnfleisch war, die Entzündung an der Wurzel kam wieder, aber es bildete sich keine neue Beule.

Am gleichen Tag wurde mir auf der gleichen Seite auch der Weisheitszahn gezogen, bis jetzt habe ich noch leichte Schmerzen wenn ich am Zahnfleisch von unten reibe. Es fühlt sich etwas scharfkantig an, es liegt jedoch nichts offen. Könnte sich da noch ein Splitter befinden? Würde man den im Röntgen sehen.

Desweiteren kann ich den 14er irgendwie noch spüren. Nach der Extraktion waren dieser und der 16er empfindlich, beim 16er ist mittlerweile alles normal. Beim 14er jedoch kann ich manchmal noch einen Druck spüren wenn ich die Zunge dagegen presse. Manchmal ist es beim “Test” ganz weg, irgendwann kann ich es dann aber wieder spüren. Die Plombe dort wurde getauscht, am Röntgen war auch alles ok. Was kann denn das sein?

Danke vorab für die Beantwortung,
Manuela

Answered question