Sehr geehrter Herr DDr. Belsky,
Nach dem Ich letztes Jahr eine Alveolitis Sicca erleiden musste , die dann verheilt ist ( Übernähung des Kiefers ) , schmerzt das Kiefer genau an der Stelle wo es genäht wurde, jetzt überlege ich ob ich zu einem Kieferchirurgen gehen soll, und sich der das anschauen sollte, und evetuell ein DVT machen lassen sollte.
Der schmerz erstreckt sich bis zum Ohr, ich habe auch starken Mundgeruch (und mir ist das auch sehr peinlich das ich Mundgeruch habe) , Ich putze mir schon fast 5 mal am Tag meine Zähne .
Meine Frage an Sie , Kann sich eine Osteomyelitis entwickelt haben ?
Kann man das anhand einer DVT untersuchung festellen ob es eine Ostemyelitis ist, oder sich eine entwickelt hat ( nach 4 Zahnextraktionen im selben gebiet fast hintereinander im letzten Jahr )
Wie kann man es sonst noch feststellen ob es eine Osteomyelitis im Kiefer ist?
Sieht man auch am Röntgen eine Kieferosteomyelitis?
Welchen guten Kieferchirurgen können / könnten Sie empfehlen? ( Komme aus Bezirk Mödling )
Und wie kann man eine Kieferostemyelitist behandeln? Im Internet stehen ja wirkliche schauergeshichten über die Behandlungen ( von Kieferteilentfenrungen bis hin zu verplattungen im Kiefer usw) ?
Mit der Bitte um Antwort
Herzlichen Dank
Jürgen Lechner

Answered question