Sehr geehrter Dr. Dr. Belsky,
ich (w, 42, Nichtraucher) habe vor ein paar Tagen eine kleine knotige Verhärtung am Gaumen festgestellt, vielleicht 2 mm groß. Morgens direkt nach dem Aufwachen ist sie nicht dort, erst im Laufe des Morgens tritt sie dann auf und bleibt auch mit der Zunge und Finger zu ertasten. Ich war heute beim ZA, er hat ein Röntgenbild gemacht, auf dem für ihn Nichts zu erkennen war und Überweisung zum Kieferchirurg mit “Verdacht auf Keratose Zahn 27 palatinal”. Es dauert noch, bis ich dort einen Termin bekommen habe. Nun mache ich mir Sorgen. Bedeutet Keratose Krebs?

Mit freundlichen Grüßen

Answered question