Hallo!
Vor ca. 5 Wochen hatte ich Weissheitszahn OP (Unterkiefer, 48), nach 2 Wochen wurden die Streifen herausgemacht u. dann bekam ich Schmerzen u. Schüttelfrost. Der K.chir. behandelte mich mit Amoxicilin 1000 ca. 5 Tage u. mit weiterenStreifen. Hat nicht viel gebracht, es ging mir immer schlechter, allerdings waren die Schmerzen nicht schlimm, nur der Allgemeinzustand. Letzten Freitag war ich bei einer Zahnärztin, sie hat die Wunde aufgefrischt und dann ging es mir gleich besser. Allerdings hat sie mir keinen desinfizierenden Streifen eingelegt weil sie sagt, ich habe den Antibiotika nicht vertragen, der im Streifen war. Drei Tage ging es mir gut, dann bekam ich seit gestern Schüttelfrost (ohne Fieber) es ging mir wieder nicht gut. Sie hat heute die Wunde wieder herausgekratzt (unter örtlichen Betäubung) und eine Einlage reingelegt, allerdings ohne desinfizierende Mittel. Abends hatte ich wieder dieselben Beschwerden, Zittern, Schwäche. Ich weiss nicht mehr was ich tun soll. Das alles dauert jetzt seit über einen Monat und es wird nicht besser!Was soll ich tun?

Answered question