Ich habe momentan endlich das Geld meine bestehenden Kompositefüllugen gegen Keramikinlays austauschen zu lassen. Allerdings frage ich mich bei einer, ob dies die richtige Entscheidung ist. Die Füllung ist etwa zwei Jahre alt und relativ tief. Als sie gelegt wurde hatte ich einige Monate lang Probleme mit dem Zahn bis er sich wieder ganz beruhigt hatte. Ich mache mir Sorgen, dass es beim entfernen der Füllung dazu kommt, dass der Zahn wurzelbehandelt werden muss, was ich gerne vermeiden würde.
Ist dies ein wirkliches Risiko oder mache ich mir da unnötig Gedanken.

Gleichzeitig bringt es mir natürlich auch nichts, wenn ich jetzt die Füllung aus Sorge nicht tauschen lasse, in ein paar Jahren aber eh eine neue brauchen würde.

Der Link zeigt den Zahn im letzten panorama röntgen

https://ibb.co/b3d6FHd

Answered question