Hallo liebes Forum,

ich habe seit 11 Jahren ein Implantat, welches noch sehr gut im kaum zurückgegangenen Knochen sitzt. (Vorderster Schneidezahn links (11?))

Ein Jahr nach der Implantierung hatte ich einen Unfall mit Airbagaufprall. Deshalb ist der Nerv meines rechten vordersten Schneidezahnes (21?) ebenfalls abgestorben. Der Nerv hat sich laut Zahnarzt verkapselt. Somit habe ich nur ein optisches Problem mit diesem Zahn, weil dieser leicht gelb-gräulich aussieht.

Bei dem Unfall hatte ich jedoch auch einen Kieferbruch. Durch diesen sind alle meine Zähne etwas nach hinten geschoben worden, außer das Implantat, welches leicht nach vorne absteht.

Nun meine Frage:
Mein Wunsch wäre die Korrektur der Krone über dem Implantat (Farbe und Stellung) und außerdem eine Farbanpassung des “gesunden” Zahnes mit abgestorbenem Nerv. Mein Zahnarzt empfiehlt mir, beide Schneidezähne zu überkronen, sodass sowohl Farbe, als auch Stellung zueinander passen. Ich habe jedoch ein sehr hohes Lachen, d.h. der Übergang Zahnfleisch-Krone ist deutlich erkennbar und ich habe Angst, dass dieser Übergang später auffälliger wäre, als nur der grau-gelb verfärbte Zahn.

Gibt es noch alternative Möglichkeiten? Könnte man nicht nur das Implantat überkronen und beim anderen Schneidezahn eine Platte oder ähnliches aufkleben? Hat jemand Erfahrungen?

Vielen Dank und Grüße

Answered question