Sehr geehrter Herr Dr. Belsky,

ich hatte vor 3 Monaten nach Entfernung meiner Brücke(über 3 Zähne) links oben auch musste dann leider der letze Brückenpfeiler und der anschließende allerletze Zahn gerissen werden.Der Zahnarzt sagte mir das die Kieferhöhle offen sei und ich beim Schnäuzen etc. aufpassen muss.

Wie lange bleibt eine solche Kieferhöhlenöffnung offen?

Ist es nicht lebensgefährlich das ein Zugang zum Kopfinneren überhaupt offen gelassen wird (Eintrittspforte für alles,…).

Bei der heutigen Kontrolle wurde mir leider mitgeteilt das die Kieferhöhle noch offen ist und es bis zu 6 Monate dauert,bis sich diese Kieferhöhle wieder zu ist.Frage: Gibt es etwas(was) womit man den Heilungsvorgang beschleunigen kann.Mir wurde die Einnahme von Wobenzym 3×7 Stück empfohlen.Ist das alles was man dagegen machen kann?

Auch bin ich seit längerer Zeit bereits links oben(offene Kieferhöhle) ist mein Gesicht Dauer geschwollen.

Was kann man da gegen tun? Und ist in diesem Fall dann ein Knochenaufbau für Implantate sinnvoll?,möglich?

Als Laie gefragt: Ist eine Kieferhöhle eine Nebenhöhle mit den Verbindungen untereinander oder eine einfache Kieferaushöhlung?

Vielen herzlichen Dank lieber Herr Doktor

ihre Stella.

Answered question