2 Ärzte und 3 Meinungen, dann folgt meistens das medizinische Gutachten!

Kennen Sie das – Sie gehen zu zwei Ärzten und möchten Informationen bezüglich Ihrer Beschwerden und hören bei jedem Arztbesuch eine andere Diagnose und/oder Meinung. Sie können selber einen Test starten: lassen Sie sich einmal Blut abnehmen in 5 verschiedenen Labors und an einem Tag 5 Blutanalyse durchführen, Sie werden 5 verschiedene Ergebnisse erhalten. Wieso ist das so, werden Sie jetzt fragen, ein Labor sollte doch unfehlbar sein? Ganz so ist es eben nicht, bevor Sie nun den Weg zu einem unabhängigen medizinischen Gutachter beschreiten sollten Sie weiter lesen.

Weiter unten gehe ich im Detail auf das Arzt Patienten Gespräch ein, hier ein wenig zu den Untersuchungsmethoden, die in der Medizin eingesetzt werden. Was viele nicht wissen ist, dass die meisten Untersuchungen und Untersuchungsverfahren nicht standardisiert sind. So kann es Ihnen passieren, dass Sie in Österreich negativ auf HIV getestet werden und positiv in Deutschland. Zudem sind viele Untersuchungsmethoden, wie zum Beispiel die Quecksilbermessung im Speichen, ein Humbug und werden aber dennoch von Laboratorien und/oder Apotheken angeboten, da man damit gut Geld verdienen kann. Immer mehr setzt sich in der Medizin ein Standard durch, der mit diesen Missständen aufräumt mehr dazu unter [B][URL=”http://www.checkdent.com/dental-blog/evidenz-basierte-medizin-ebm-cochrane.html”]evidenzbasierte Medizin[/URL][/B].

Eine weitere Ursache für unterschiedliche Diagnosen, ist im Gespräch selbst begründet. Wie ist das zu verstehen? Stellen Sie sich vor sie haben an einem bestimmten Tag starke Schmerzen und schildern dem Arzt Ihre Beschwerden. Irgendwie sind Sie mit den Antworten des Arztes aber nicht zufrieden und ein paar Tage später, nachdem der Schmerz vergangen ist, suchen Sie sich einen anderen Arzt und wiederum erzählen Sie, dieses Mal schmerzfrei, über Ihre damaligen Beschwerden. Ich denke Sie wissen worauf ich hinaus will, in dem Moment wo Ihre Emotionen, Ihr Leid, in das Arztgespräch mit einfließt, wird der Arzt zwangsläufig durch Sie beeinflusst. Diese Beeinflussung kann sich unterschiedlich auswirken, so kann der Arzt dem Erzählten mehr, oder weniger Bedeutung geben und Ihre Erkrankung somit falsch interpretieren.

Es hängt aber natürlich nicht nur von der Arzt-Patientenbeziehung und von nicht standardisierten Verfahren ab, wieso es zu falschen Diagnosen kommt und dann medizinische Gutachter aufgesucht werden. Weitere Faktoren sind z.B. der Wissensstand des Arztes, dann die wirtschaftlichen Interessen des Arztes und schließlich Kombinationsformen. Gerade in der Zahnmedizin finden sich häufig Kombinationsformen. So erlebt man immer wieder, dass Kollegen die selber nicht implantieren, Implantate schlecht machen und dem Patienten eher eine Zahnbrücken Lösung „einreden“. Viele Implantologen wiederum halten nichts von Wurzelbehandlungen und eine objektive Auskunft ist somit selten. Damit soll nicht gesagt sein, dass alle Ärzte unaufrichtig wären, häufig glaubt der Arzt selbst an das was er erzählt, weil er aber nur schlechte Erfahrungen damit gemacht hat, kommt eine negative Bewertung!

Wie aber kommen Sie als Patient nun zu der optimalsten Sanierung. Wichtig ist sich mehrere Meinungen einzuholen, [B][URL=”http://www.youtube.com/watch?v=q-anO2RcF4U”]Befunde, Diagnose und Therapie[/URL][/B] sollten Sie immer schriftlich verlangen, denn nur so haben Sie die Möglichkeit zuhause alles in Ruhe zu vergleichen. Zudem ist es ratsam sich bei größeren Sanierungen Ordinationen zu suchen, wo mehrere Fachärzte zusammenarbeiten, denn die fächerübergreifende Kooperation ist dort meistens gewährleistet. Zudem sollten Sie sich alles genau erklären lassen, denn in der Medizin kann alles sehr einfach erklärt werden, vorausgesetzt der Arzt versteht sein Handwerk!

Asked question