Hallo,

möchte mich nochmal wegen meinem 6er Backenzahn melden.
Wie ich in einem älteren Beitrag schon geschrieben habe,
wurde mein linker oberer 6er wurzelbehandelt. Zusätzlich bekam ich währenddessen Clinda-Saar600 da ich immer noch Kiefer/Zahnschmerzen hatte, welches aber nicht wirklich half.
Obwohl ich noch nicht schmerzfrei war füllte mein ZA am 28.10. den Zahn endgültig.
2 Wurzelkanäle waren sehr gekrümmt, wurden aber lt. Aussage des ZA perfekt abgefüllt (lt. Kontrollröntgenbild).
Er sagte mir auch, dass die eine Wurzel ziemlich weit nach oben
(Richtung Kieferknochen) ginge.
Eine Entzündung war auf dem Röntgen nie zu sehen.
Nun nach der WB habe ich leider immer noch Beschwerden.
Ich habe keine Heiß/Kalt-Empfindlichkeit mehr und kann auch gut auf dem Zahn kauen.
Trotzdem habe ich immer wieder Schmerzen. Dabei schmerzt nicht der Zahn selber sondern vielmehr der “Kiefer” bzw. die Wurzel, das Gewebe “über dem Zahn”. Oft hab ich auch Schmerzen auf der anderen Kieferseitean verschiedenen Zähnen, die jeweils nur ein paar Sekunden dauern und dann wieder abklingen. Manchmal brennt o. schmerzt es mir auch an den Nebenhöhlen direkt unter den Augen.
Meistens werden die Beschwerden gegen Abend intensiver.
Nachts kann ich schmerzfrei schlafen.
Mein ZA meinte, ich soll noch 2 Wochen abwarten, die sind zwar noch nicht vorbei aber ich merke keine wirkliche Besserung =(
Als letzte Option gäbe es wohl lt ZA nur noch die WSR, die ich aber nicht machen möchte, da ja auf dem Röntgen auch keine Entzündung zu sehen ist.
Ich denke dann würde ich mir den Zahn lieber ziehen lassen. Bräuchte man bei einem 6er unbedingt Ersatz oder könnte man die Lücke lassen?
Ich hatte einen ähnlichen Fall schonmal im Unterkiefer, da hat es auch 1-2 Monate gedauert bis alles ok war, aber jetzt ist die Entzündung komplett abgeklungen und alles wieder gut.
Kann es wirklich sein dass ich noch Beschwerden habe oder
sollte ich direkt nochmal zum ZA?
Danke!!

Answered question