Hallo

Mir wurden Anfang Jänner in einer Vollnarkose Operation (Platzangst) mehrere Füllungen (Kunststoff) gemacht,einige davon ganz neu,bei einigen alten “Schwarzen” wurden die rausgenommen und neue reingetan.Dann hat man mir noch beide 8er gezogen…

Auf der Rechten Seite verheilte alles ganz normal.Auf der linken Seite hab ich jedoch seit 3 Monaten schmerzen.

Bei der Ärztin die was die Operation gemacht hab wurde die Wunde des ehemaligen 8ters (Oberkiefer der vorletzte falls das mit den 8er keinen Sinn ergibt hat die Ärztin immer gesagt 🙂 ) 2 mal neu aufgemacht und Ausgespült.Es wurden auch immer iwelche Cremen und Salben drauf getan bzw mitgegeben zum schmieren.Gebracht hat das alles nix.Dann wurde ein 3tes mal alles aufgeschnitten um nach Kieferknochenlamellen zu suche.Es wurde auch eine Gefunden geändert hat sich nix.Die Röntgenbilder waren alle gut (also wurde was anderes außer die besagte ehemalige Zahnwunde ausgeschlossen).Nach etwa 2 Monate Behandlung dort und der Tatsache das es eine Privatärztin war und ich selbst alles bezahlt hab wechselte ich dann aus logischen Gründen zu einen anderen Zahnarzt.

Dort bemerkte man das die Wunde geitert hat (hat die andere Ärztin nicht bemerkt bzw ist das erst in der Woche zwischen dem letzten Besuch bei der Privatärztin und der neuen Ärztin “passiert”.) Und mir wurde erneut die Wunde geöffnet und alles abgesaugt etc.

Nach einer Woche war es zwar etwas besser aber immer noch nicht aushaltbar ohne Schmerzmittel.Daraufhin bekam ich Antibiotika und die Wunde wurde erneut Aufgemacht.Auch hier hat sich kaum was verbessert.Nach einer 3ten “Öffnung” der Wunde wurde es dann langsam wirklich besser (mir wurde auch hoch und heilig Versprochen das es nun vorbei sei weil auch die Röntgenbilder alle gut waren und die Wunde gut aussah etc).

Es ging dann 1-2 Wochen ohne Schmerzmittel (Schmerzen waren noch da aber Aushaltbar).Nun hat sich in der letzten Woche aber alles wieder zurückentwickelt und ich nehme wieder Schmerzmitteln (jedoch nur 1 pro Tag) um es auszuhalten.

Ich bin langsam mit meinem Latein am Ende.Die Wunde des ehemaligen Zahns sieht mMn total normal aus (hab so einen Mundspiegel) und auch ansonsten ist nix wirklich Verdächtiges zum Entdecken.Der letzte Zahn neben der Wunde hat einen ganz leicht Roten Rand am Zahnfleisch (war aber seit der OP so) und Links Unten nach den letzten Zahn wo ja eine Füllung ersetzt worden ist ist das Zahnfleisch etwas weiß und Abstehend (aber auch das ist eigentlich seit Eingriff so gewesen)..

Daher meine Frage was kann da noch los sein?Soll ich nochmal den Zahnarzt wechseln nachdem die aktuelle Ärztin beim letzten Besuch selbst gesagt hat sie Wisse sonst auch nicht weiter?

Mitterweile bin ich Nervlich relativ am Ende und will nur noch das es endlich Aufhört Weh zu tun.Mein Vertrauen in Zahnärzte hat natürlich auch stark gelitten.

Danke schonmal für eine Antwort.

lg

Answered question