Lieber Herr DrDr. Belsky!

Mir ist bei der professionellen Mundhygiene schon mehrfach passiert,
dass manche Stellen in den Zahnzwischenräumen danach nicht ganz gereinigt waren.

Auf Nachfragen reagierten die durchführenden Damen eher genervt.
Ich wundere mich, da ich dachte, dass der Anspruch der Damen auch sein müsste, das Gebiss komplett zu reinigen.

Meine Frage:
Was kann ich tun, um zu einem komplett sauberen Reinigungsergebnis zu kommen?
Bei Frau Sommer war schon mal, da waren auch einige Stellen noch braun, grundsätzlich fand ich aber ihre sanfte Arbeitsweise sehr angenehm.

Was würden Sie mir raten?
Ich bin einfach (auch in anderen Dingen) genauer als 90% der Menschen, das ist mir bewusst und ich möchte nicht von meinem Anspruch weg, deshalb aber auch mit niemandem einen Konflikt, da es mir wichtig ist, eine angenehme, freundliche Kundin fürs Team zu sein.
Glauben Sie, dass ich mit Frau Sommer darüber sprechen kann, dass es mir wichtig ist, dass wirklich alle Zahnzwischenräume komplett sauber sind und ich bereit bin, den zeitlichen Mehraufwand zu bezahlen?
Oder würde sie dem eher wenig Verständnis entgegenbringen und ich sollte mir lieber wen anderen suchen?
Im Prinzip müsste ich ja schon bei der telefonischen Terminvereinbarung sagen, dass sie mehr Zeit einrechnen sollten, ich weiß aber ja nicht, wie lange das dauern würde und ob Frau Sommer da überhaupt einverstanden wäre?
Oder geht das irgendwie technisch schwer, dass man die Zwischenräume komplett sauber kriegt?
Ich fürchte, dass eine konfliktartige Situation entstehen könnte, was ich nicht möchte.
Wie sehen Sie das?

Camaya

Answered question