Guten Abend,

mir wurde Mittwoch morgen der 35-er entfernt. Mein Zahnarzt hatte bei der Wurzelbehandlung den Zahn perfoeriert (oder wie das heißt) und ich somit ständig Schmerzen.

Der Zahn wurde in Dämmerschlaf gezogen. Niemand zieht mir so einen Zahn!!! Als ich aufwachte merkte ich nur etliche Fäden im Mund. Ich weiß bis jetzt nicht was der Kieferchirurge dort gemacht hat, das werde ich am Mittwoch (Fäden ziehen) erstmal erfragen. Es ist auch ziemlich dick und wird blau….

Naja jedenfalls hatte ich nach den letzten 2 Extraktionen jeweils eine Osteomylitis(???) diese wurde mit Antibiotika Kette behandelt und heilte so rasch aus. Leider befürchte ich, dass es diesmal genau so kommt. Durch meine Medikamente (wahrscheinlich) habe ich starke Wundheilungsstörungen, jetzt am 3. Tag ist die Wunde wieder auf und der Knochen liegt frei. Ich habe starke Schmerzen. Diese nehmen stetig zu, und vor allem: Es ist Wochenende!!!!!
Ich fühle mich schlapp, habe den ganzen Nachmittag geschlafen, mache ich sonst gar nicht!

Könnte das für eine Kieferknochenentzündung sprechen? Was ist zu tun? Notdienst? Reicht bis Montag warten und Montag zu “MEINEM” Kieferchirurgen gehen?

Liebe Grüße
und vielen Dank!

Answered question