Sehr geehrter DDr. Belsky!
Ich wurde am 10.4.2012 Brustkrebs operiert, danach folgten 30 Bestrahlungen an der Brust.
Vor 3 Wochen machte mir mein Zahnarzt eine Wurzelbehandlung an meinem vorletzten Zahn rechts im Unterkiefer. Eine Woche darauf reinigte er die Wurzelkanäle noch einmal, da spürte ich nichts mehr. 3 Tage später bekam ich so starke Schmerzen und meine halbe rechte Lippe, das Kinn und die unteren Zähne ab der Mitte waren Taub. Ich fuhr in das Krankenhaus, es war Samstag, es wurden mir Schmerzinfusionen und Antibiotika gegeben. Am Dienstag wurden dann endlich der Zahn gezogen. Das Loch heilt nun nicht zu. Ich war heute wieder im Krankenhaus und da wurde mir gesagt, dass das Loch ausgeschabt gehört und danach zugenäht. Die Taubheit besteht immer noch, der Arzt im Krankenhaus kann sich das nicht erklären. Ich soll nun 1 Woche spülen und dann wird er operieren. Außerdem muss ich Arimidex nehmen und mein Arzt meint diese sind Schuld an der Wundheilungsstörung!!

Nun hoffe ich auf Hilfe von Ihnen, was soll ich tun????

Answered question