0 Comments

Lieber Dr. Belsky,

OP gut überstanden! 🙂
Bezüglich dem 7er links: lt. ZA alles ok, nichts im Röntgen sichtbar, da wo er herum geklopft hat, hats auch nicht weh getan, also….ja, find ich mich mal damit ab, dass der gute Zahn halt ein bissl empfindlich ist. 🙂

Hätte da aber noch eine Frage bezüglich der Wunden, die ich jetzt hab:
Gezogen wurden im Endeffekt doch nur die 2 WZ unten, weil der 3. oben angeblich eh genug Platz hat. Links unten scheint jetzt alles ok, Nähte schauen gut aus, nur der Streifen, den man da anschließend hinein bekommt, der ist mir bereits am nächsten Tag fast zur Gänze entgegen gekommen. Hab ihn lt. ZAHelferin einfach gekürzt/abgeschnitten. War das richtig?? Hat das jetzt großen Einfluss auf die Wundheilung?
Und rechts ist dem ZA der WZ abgebrochen und er hat anschließend ein bissl mehr nähen müssen…jetzt hab ich hinten wo der WZ eben war, innen eine Naht, genau so, dass die Zunge permanent daran reibt. Ich komm da auch mit Q-Tip oder dem Pyralvex-Pinsel nicht hin, weils einfach zu weit hinten und eben innen ist, wo die Zunge im Weg ist…:( Hab jetzt Angst, dass die Wunde dort nicht gut verheilt, da ja ständig die Zunge an der Naht herum”manipuliert”. Das ist auch die einzige Stelle die schmerzt. Ich spüle mit Kamillen- oder Salbeitee und probier halt mein bestes mit Pyralvex und Solcoseryl. Nehme Ospamox 500mg. Hätten sie noch einen Tipp, um schlimmeres zu vermeiden?? Vielleicht Octenisept??

Vielen Dank im Voraus
Ihre somebody

Answered question