0 Comments

hallo herr dr. belsky,
nach einer langen odyssee von sog. fachärzten wende ich mich nun vertrauensvoll an sie ,nach vielen op`s im unterkiefer, wie wb, wsr, und letzlich ziehen des zahns, überbrückung von zwei zähnen mit einer brücke,wegschneiden einer beutelartigen entzündung im äußeren bereich des unterkiefers, hören seit ca.2 Jahren die ziehenden schmerzen vom uk bis hin ins ohr nicht wirklich auf, nach dem essen schlimmer, heiß und kalt auch empfindlich wobei angeblich alle noch vorhandenen zähne tot sind. lt.röntgenbild alles ok,wahrscheinlich bilde ich mir die schmerzen nur ein??, jetzt fängt auch noch der linke kiefer an beschwerden zu machen,unter einem inlay, großer kariesbereich wurde entfernt, seitdem tut auch dieser zahn, bzw. wurzel weh, medikament wurde erneut eingelegt, hat nichts bewirkt, zahnarzt sagt,wb hat keinen sinn zahn sehr kaputt , wenn die beschwerden nicht aufhören muß er gezogen werden, damit habe ich auch kein problem,aber meine befürchtung ist, daß danach das grundproblem von permanenten schmerzen nicht gelöst ist.

können diese schmerzen auch ganz andere ursachen haben,was kann ich tun? bin für jeden noch so dünnen strohhalm dankbar,

liebe grüße von petra:confused:

Answered question