Sehr geehrter DDr. Belsky!

Ich bin jetzt schon länger zufriedener Patient und habe mich auch an den mir empfohlenen Kieferorthopaede gewandt.
Bin auch dort zufrieden und habe aktuell, nach 2 Jahren Zahnspange, eine durchsichtige Schiene über Nacht für oben und einen Draht an den Zähnen innen/unten.

Nun zu meiner Frage:
Es wurde mir nun empfohlen auch oben einen solchen Draht/Retrainer machen zu lassen. Mein Kieferorthopaede erklärte mir, dass dazu eine kleine Kerbe/Rille in die hintere Seite der Zähne gemacht wird in die der Draht reingelegt wird. Dies soll dazu dienen den Draht nicht unbeabsichtigt mit den unteren Zähnen rauszubeissen. Somit wäre der Draht und die Zähne besser geschützt.

Ich bin mir nun nicht sicher ob es gut ist eine solche Kerbe/Rille/Vertiefung in die Zähne zu machen, oder ob dies eine normale und unbedenkliche Vorgehensweise ist? Bei meiner Recherche im Netz wurde ich leider nicht schlauer. Meine Bedenken sind ob diese Kerbe Probleme bereiten kann/wird. Da mit einem solchen Draht das Reinigen der Zähne erschwert wird und auch die Grundlage für alle möglichen Unreinheiten erhöht ist und ich mir nicht gern an gesunden Zähnen arbeiten lasse.

Danke für Antworten im Voraus!

Hammer

Answered question