Hallo!

Ich bekam im Sommer 2013 zwei Kompositfüllungen in den letzten hinteren unteren Backenzahn und den dahinterliegenden Weisheitszahn. Den Weisheitszahn zu plombieren war damals sicher eine dumme Idee vom Zahnarzt, noch dazu mit Komposit. Hätte da bis dato nur eine einzige Füllung und die aus Amalgam.

Nun zu der Frage, letzte Woche war ich bei einer Zahnarztvertretung, da mein Zahnarzt nicht da war, da ich da kurz davor im vorvorletzten linken unteren Backenzahne eine dunkle Stelle an den Fissuren entdeckte. Es sei dort noch kein eingreifen aber nötig, es wurde auch geröntgt. Aber unter dem vor zwei Jahren gefüllten Weisheitszahn (Kompositfüllung) sei ein Schatten zu sehen, unter der Füllung in etwa. Sie meinte das könnte sekundärkaries sein, muss aber nicht, er sei aber verdächtig und gab mir eine Überweisung zum entfernen mit. Von außen sei nix erkennbar!

Habe jetzt gelesen das solche Schatten auch nur Hohlräume, Klebermittel, etc. sein könnten. Ich ließ Ende 2013 ein Panoramaröntgen machen aus anderen Gründen und bekam da einen Papierausdruck mit und auch dort sieht man darunter schon einen kleinen Schatten. Was soll ich tun?

Bin derzeit gesundheitlich sehr bedient, Bradykardie, Dauerschwindel, Panikattacken usw.! Möchte nicht unbedingt auf Verdacht da was reißen lassen. Der Backenzahn vor dem Weisheitszahn wurde vor zwei Jahren auch gefüllt, dort ist die Füllung sehr tief.

Ich habe Ihre Links zu Kunststofffüllungen schon gelesen, fand aber nix wegen der Schatten unter Röntgen.

Lg, Daniel

Answered question