Hallo

eine kleine Vorgeschichte,ich war seit 20 Jahren nicht mehr beim Zahnarzt (sehr schmerzlicher Vorfall wie z.b. Bohren auf einem Nerv über gefühlte 10 Minuten).Dementsprechend schlimm sah mein gebiss auch aus.

Ich habe mich nun doch an einen auf Panik Patienten spezialisierten Zahnarzt gewendet und bin positiv überrascht.

Nach einigen prophylaxe sitzungen kam es nun zu der Besagten OP unter Vollnarkose.Die OP war sehr gut und ich hatte trotz meiner Zweifel nichts mitbekommen.

Mir wurden Schmerzmittel und Chlorohexamed Mundspray verschrieben.Die ersten beiden Tage waren Zunge und Lippen Taub.Rauchen ging mehr schlecht als recht.Ich weiß sollte man nicht machen aber nem Raucher der seit 25 Jahren raucht ,kann man es nicht schlagartig abgewöhnen.Ich Rauche seit der OP sehr viel weniger.

Bei der OP wurden 2 Eckzähne (einer oben einer unten und fast alle Backenzähne entfernt.Selbst schuld,wurde mir aber angekündigt.)

Nun 5 Tage nach der OP habe ich ,ich möchte nicht sagen Schmerzen aber es Zieht drückt und Kribbelt teilweise.Es ist ein unangenehm aber teilweise aushaltbar solange ich den Mund halte.Falls es zu stark wird nehme ich doch eine Tablette.

Wie lange wird das noch so sein? Laut der Untersuchung 2 Tage nach der OP meinte mein Zahnarzt das alles gut Aussieht.

Ich beadnke mich schoneinmal im Voraus für Ihre Fachkundige Antwort.

Lieben Gruß

michl

Answered question