Sehr geehrter Herr DDr. Belsky,

ich habe vor 1,5 Wochen nach einer hartnäckigen Erkältung inklusive Nebenhöhlenentzündung plötzlich Schmerzen im rechten Oberkiefer bekommen, es hat sich angefühlt, als würde sich Flüssigkeit “hinter” dem Zahnfleisch ansammeln. Bei Bewegung hat es sich angefühlt, als würde diese Flüssigkeit sich ebenfalls bewegen. Nach 1-2 Tagen hat der Schmerz dann rechts nachgelassen, und seitdem hab ich das Schmerzzentrum im Oberkiefer zwischen Nase und Schneidezähnen.

Es fühlt sich an, als wäre etwas Entzündetes “hinter” dem Zahnfleisch ungefähr über dem 11er/12er. Zeitweise strahlt der Schmerz bis zum Nasenflügel aus, und bei schnellen Bewegungen hab ich immer noch das Gefühl der “sich bewegenden Flüssigkeit” (ich weiß, das klingt blöd, aber ich weiß nicht, wie ich es anders beschreiben soll). Auch im rechten Oberkiefer hinter dem Zahnfleisch tut es nach wie vor immer wieder mal weh, manchmal hab ich denselben Schmerz auch auf der linken Seite im Oberkiefer.

Außerdem hat sich mit Beginn der Beschwerden die Position des Schneidezahn 11 verändert (oder mein Biss?) – plötzlich spüre ich die Füllung, die ich hinten auf dem Zahn seit 7 Jahren habe (und die nach wie vor dicht ist), mit dem Schneidezahn 41, weswegen ich nicht mehr richtig zusammenbeiße beim Kauen, weil ich die Befürchtung habe, den Zahn evtl. damit zu reizen.

Der Zahnarzt hat das bestätigen können, dass ich verstärkt an die Füllung rankomme, wenn ich zusammenbeiße, und wollte ihn mir abschleifen, was ich derweil noch aufgeschoben habe, solange ich nicht weiß, was die Ursache ist – er meint allerdings, dass die (plötzlich) zu hohe Füllung Schuld an sämtlichen Beschwerden ist; allerdings haben zuerst die genannten Beschwerden angefangen und dann erst konnte ich die Füllung auf einmal mit dem 41er spüren.

Den Zähnen selber geht es gut, weder beim Klopf- noch beim Kältetest gibt es Auffälligkeiten, das Röntgenbild laut Zahnarzt ist unauffällig, kein Karies, keine undichten Füllungen, keine Zahnfleischentzündung. Ich selbst habe auch nicht wirklich Zahnschmerzen, nur dieses unangenehme Drücken und Ziehen im Oberkiefer unter dem Zahnfleisch und den “verschobenen” Schneidezahn 11. Ich weiß nicht, ob ich es mir einbilde, aber der Schneidezahn 11 fühlt sich auch etwas weniger fest an – laut Zahnarzt ist er aber fest.

Die beiden Zahnärzte, bei denen ich war (sie sind beide in derselben Praxis tätig, und der eine hat mir vorgeschlagen, dass der Kollege noch drüberschaun sollte), wissen leider auch nicht weiter. Der erste Zahnarzt meinte, evtl. eine Zyste auf dem Röntgen sehen zu können, aber wollte wie gesagt den Kollegen – einen Kieferchirurgen – drübersehn lassen, der meint aber, dass die hohe Füllung schuld ist. Wobei das meiner Meinung die Folge, aber nicht die Ursache ist, denn die Füllung war ja letzte Woche noch nicht zu hoch, aber ich kann mich natürlich auch irren. Von den Nebenhöhlen kann es laut ihnen nicht kommen, weil das nicht die Schneidezähne betreffen kann.

In der Nacht presse ich zwar, aber ich trage seit Jahren jede Nacht eine Knirschschiene. Tagsüber presse ich nicht, darauf achte ich immer.

Haben Sie denn evtl. eine Idee, was das sein könnte?

Anbei finden Sie auch noch zwei Röntgenbilder, die am Dienstag rund um den 11er gemacht worden sind, sowie ein älteres Panoramabild, das im April angefertigt worden ist.

Vielen Dank für Ihre Hilfe und Geduld!

Mit freundlichen Grüßen

Carina


Answered question