0 Comments

Guten Tag Herr Dr. Belsky,

ich hatte vor einigen Tagen einen ersten Termin bei einem neuen (da Umzug in eine andere Stadt) Zahnarzt. Dieser diente eigentlich nur der Kontrolle, die ich immer regelmäßig habe durchführen lassen habe (d.h. bei meinem alten Zahnarzt). Seit einiger Zeit habe ich immer mal wieder ein unangenehmes Ziehen bei Süßem oben rechts. Das ist zwei Tage lang etwas arg gewesen, dann aber seit zwei/drei Wochen auch wieder gar nicht mehr.

Bei Fragen nach Beschwerden habe ich das meinem neuen ZA auch genau so gesagt. Nach zwei Bissflügeln hat der neue Zahnarzt nun Karies unter 2 bestehenden Füllungen aus Kunststoff diagnostiziert, die eine im Bereich rechts oben. Die entsprechenden Schatten auf dem Röntgenbild genau unter der Füllung würden das zeigen (ich habe es auch gesehen). Es wurde wohl damals beim Legen der Füllungen nicht genug entfernt, meinte er. Ich war einigermaßen verunsichert und bin es immer noch.

Diese Füllungen sind 2 von insgesamt 3 Füllungen die mir vor ca. 20 Monaten bei meinem damaligen Zahnarzt gemacht wurden. Bei meiner letzten Kontrolluntersuchung vor ca. 10 Monaten bei meinem alten ZA war davon nicht die Rede.

Meine Frage wäre jetzt: wie eindeutig kann man auf einem Röntgenbild sehen, dass es sich dabei um Karies unter der Füllung handelt? Ich habe gelesen, dass dies kaum möglich sei und manchmal schlicht nur der Kleber oder andere Unterfüllungen sein können. Beim Abtragen der Kunststofffüllungen geht aber immer wieder Zahnsubstanz verloren und das will ich eigentlich nicht auf Verdacht riskieren. Zumal ich so gut wie keine Beschwerden habe: kein Schmerz beim Zusammenbeissen der Kiefer, bei Heiß/Kalt eigentlich auch nicht, nur manchmal bei Süßem.

Wie sollte ich vorgehen? Glauben Sie ich sollte meinen alten Zahnarzt aufsuchen, denn er hat diese Füllungen ja gemacht. Er wäre etwas weit von meinem jetzigen Wohnort entfernt und falls die Diagnose meines neuen Zahnarztes stimmt und er hätte diesen Sekundärkaries nicht erkannt oder gar durch zu weniges Abtragen verursacht, wäre das Vertrauen in meinen alten Zahnarzt verloren.

Ich wäre über jeden Rat, den Sie für mich hätten sehr dankbar. Denn ich weiß nicht was ich tun soll und auf wessen Meinung ich vertrauen soll.

Ich bedanke mich schon im voraus ganz, ganz herzlich bei Ihnen!

Mit freundlichen Grüßen
bini

Answered question