Sehr geehrter Herr Belsky,

Mitte August habe ich bereits zu dem Thema geschrieben, dennoch werde ich einfacher halber es kurz nochmal Schildern, sodass es klarer wird was die Vergangenheit war und wieso ich nun verunsichert bin.

Mitte Juni habe ich 5 Keramik Inlays bekommen. Ein Zahn davon (links oben der 6er) fing 2 Tage später an zu schmerzen. Dies zog sich permanent über 1,5 Monate, mit dauerhaftem Schmerzmittel. Ab dann wurde er zwar ruhiger, schmerzte aber dennoch ab und zu. War deswegen immer wieder bei der Klinik (wo ich das ganze machen lassen habe) doch immer ohne befund. Der Zahn beruhigte sich immer mehr, bis ich ca.Ende Sept-Mitte Oktober gar nichts mehr hatte (von den Schmerzen her) nun aber plötzlich fingen sie leicht wieder an, bis zum vergangenen Montag. Dort bekam ich urplötzlich stechende (art Wohl Pulsierende) Schmerzen in der Schläfe. Den Zahn hab ich nie so gespürt. Die Schmerzen halten für etwa 2-3 Sek, verschwinden dann und können dann nach 2. In, nach 3 oder 5 oder irgendwann wieder auftauchen. Gewöhnlich aber erst Richtung Abend – Nacht. (Nicht im Bett, wäre ist nicht tragisch) Die Schmerzen konzentrieren sich dabei hauptsächlich auf die linke Schläfe, können aber auch im Kiefergelenk oder Hinterkopf auftauchen.

Als ich vor knapp 2 Wochen in der Klinik war, sagte man mir, dass ich eine Zahnfleisch Entzündung habe, die ich mit dieser Hexchlorid Lösung behandle.

Meine Frage nun: Ist das möglich, oder wird es die Pulpa des Zahnes sein. Problem dabei ist, dass das Röntgen vor 2 Wochen ohne Befund ist. Kälte und Wäre normal sind und der Klopftest zwar n bisschen unangenehmer als bei den anderen Zähnen ist, aber überhaupt nicht schlimm oder wirklich Schmerzhaft.

Ich hätte am Montag einen Termin um nochmal alles durchzukontrollieren, habe aber ein wenig Angst davor, dass sie betonen, es sei nix, damit sie nicht zugeben müssen einen Fehler gemacht zu haben (habe Mitte August bereits geschrieben, dass sie keinen Kofferdam, keinen unterschiedlichen Ätzzeiten, und mit zwei Blauen Lampen den Kleber gleichzeitig gehärtet haben)

Klingt das nach Ihnen nach einer Pulpitis? Wenn ja, ich kann schlecht einfach auf gut Glück eine Wb durchführen, wenn man nicht herausfinden kann ,welcher Zahn es ist. Oder gäbe es andere Ursachen. Es ist klar, dass die Schmerzen lästig sind und falls sie dauerhaft wären in Richtung unerträglich gehen würden.

Vielen Dank und Gruß,

Martin B.

Answered question