Hallo Herr Belsky,

vielen Dank für das tolle Angebot, hier im Forum Fragen zu beantworten. Gerne möchte ich auch meine stellen:

Bei einer relativ tiefen Füllung wurde die Pulpa eröffnet. Ich erhalte daraufhin ein Medikament sowie eine vorläufige Füllung. Seither hatte ich immer mal wieder Probleme an dem Zahn (Druckschmerz, ziehende Gefühle im Kiefer drumherum). Nicht dauerhaft, nie nachts und nie stark. Nun wurde nach 2 Monaten die vorläufige Füllung gegen eine Kompositfüllung getauscht. Ein paar Tage später hatte ich den Zahn fast vergessen, wiederum ein paar Tage später meldete er sich jedoch wieder ähnlich wie zuvor.

Nun würde ich gerne wissen, ob ich mir auf eine Beruhigung des Nervs ohne WB Hoffnung machen kann? Wenn ja, kann ich diese Beruhigung irgendwie fördern?

weitere Hinweise:
* bei Füllungsaustausch hatte sich der Nerv verkapselt
* Röntgen unauffällig
* nicht klopfempfindlich
* Füllungsaustausch war für mich ohne Betäubung gut machbar

was mache ich zur Zeit bereits?
* Mundhygiene: Zähneputzen + Spülung
* meist Schonhaltung beim Kauen
* versuchen, den Zahn zu vergessen (klappt selten)

Gruß
lunedi

Answered question