Guten Morgen,
ich hoffe, sie können mir weiterhelfen. Ich war nun knapp ein Jahr lang in ständiger Behandlung, da mein alter ZA Füllungen überlappend oder lückenhaft gemacht hat mussten fast alle ausgetauscht werden. Inzwischen hatte ich am 1.5 am 1.6 am 2.2 am 2.5 und am 4.5 Wurzelkanalbehandlungen. Am 1.5 war die Lage am schlimmsten, dort wurde mir Anfang 09 eine Wurzelfüllung gemacht, laut Röntgenbild wurde aber leider nur die obere Hälfte abgefüllt, so dass sich an der Wurzel eine Entzündung gebildet hat. Ich weiß nicht ob dass mit meinem jetzigen Problem zu tun hat. Seit einer Woche habe ich einen unerklärlichen Druck im Oberkiefer, es kommt Schubweise ist also nicht ständig so jede halbe Minute einmal, ich weiß nicht ob ich es als Krampf oder Druck bezeichnen soll. Wenn ich es lokalisieren sollte würde ich sagen es kommt aus dem 2er Block in Richtung Gaumen. Ich war schon beim Zahnarzt, dort wurden alle Zähne abgeklopft und mein Gesicht abgetastet. Mein ZA meinte ich solle mr von meinem Hausarzt ein “MRT” verschreiben lassen um zu sehen ob evtl etwas in den Kieferhöhlen ist. Meine Hausärztin lachte jedoch nur und meinte die Behandlung wäre zu teuer. Sie machte Ultraschallaufnahmen von der Schilddrüse meinte jedoch die sei in Größe und Form ok, wolle jedoch diese Woche Blut abnehmen und dann würden wir weiter sehen. Nasennebenhöhlen schloss sie nach abtasten aus. Was soll ich nur tun? Nun steh ich genauso da wie vorher, mir raubt dieser Druck noch den letzten Nerv.
Vielen Dank für ihre Antworten Summer

Answered question