0 Comments

Hallo Herr Dr. Belsky,
ich habe seit 10 Monaten Zahnschmerzen, oben rechts, 3. Backenzahn von hinten. Die Schmerzen sind sehr unterschiedlich und sind zeitweise im Unterkiefer sehr stark und krampfartig.

Der Zahnarzt konnte nichts finden, Zähne wurden geröntgt, ein CT von Nasennebenhöhlen auf denen auch meine Zähne zu sehen waren, war in Ordnung. Blut, Schilddrüse etc. alle o.B. um es abzukürzen ich war bei allen Ärzten, CMD-Arzt, Kieferorthopäde, ausser beim Tierarzt . Auch Heilpraktiker und Osteopathen.

Es helfen keine Schmerztabletten, also kein Ibuprofen, Aspirin, Dolomo blau etc. Manchmal 35 Tropfen Novalgin. 2 mal habe ich Clindasaar Antibiotika genommen, auch nix.

Nachts habe ich keine Schmerzen. Der Schmerz baut sich tagsüber auf. Immer unterschiedlich. Der Zahnarzt hat mir netterweise die beiden Zähne oben aufgebohrt, vielleicht wäre ja doch etwas zu finden. Leider nicht. Nun hat er mir den Nerv gezogen, es ist leider auch nicht besser.

Nun endlich meine Frage. Wenn der Zahnarzt meine Zähne betäubt, ist alles taub, aber der Schmerz am Zahn ist immer noch dumpf zu spüren. Nachts absolut kein Schmerz. Kann man wirklich ausschliessen, dass irgendetwas am Zahn ist? Soll ich mir den Zahn nicht besser ziehen lassen?
Diese Ungewissheit macht mich richtig fertig und zusätzlich noch depressiv. Mein ganzes Leben dreht sich nur noch um den Schmerz.

Sorry, für die Länge, aber echt verzweifelt
Martina

Answered question