Hallo liebe Community,

ich habe (wie so mancher hier vielleicht) morgen eine Zahnbehandlung. An und für sich
habe ich ja nichts gegen den Zahnarzt oder so. Aber die Schmerzen die ich von der letzten
Behandlung in Erinnerung habe, machen mich psychisch schon richtig fertig.

Klar betäubt mein Zahnarzt sich die Zähne zu betäuben und macht ja eigentlich alles gut
aber klarerweise bin ich kein großer Fan von den Schmerzen – Ehrlich gesagt sogar gar nicht.

Jetzt würde ich gerne wissen ob es betäubungstechnisch besser wäre ob ich zur Zahnklinik
(bei mir wäre dies die ZMK in Innsbruck) gehe da ich letztens eine Behandlung hatte die
wirklich Schmerzfrei verlief.

Oder kann es sein dass der Frontbereich (obere Schneidezähne) beim Thema Betäubung
generell nicht so wirklich gut ist (also dass alles betäubt ist und so).

Am Anfang geht es ja noch, aber je tiefer der Zahnarzt bohrt desto größer wurden die
Schmerzen immer bisher. Und nun habe ich die panische Angst dieses mal wird es genauso sein :sad:.

Oder gibt es irgendwas was schmerzlindernd für die Behandlung sein könnte? In etwa die
Einnahme von Schmerzmittel o.ä.

Ich freue mich sehr über jede Antwort.

Answered question