Hallo lieber Dr. Belsky!!!

Ich bin ziemlich verunsichert ­čÖü Ich hoffe mein folgender Roman ist nicht zuweit ausgeholt:) Vielleicht k├Ânnen Sie mir ein bisschen weiterhelfen.

Ich durfte ganze 22 Jahre darauf warten einmal Zahnschmerzen zu bekommen, diese Erfahrung h├Ątte ich mir sparen k├Ânnen:)
Ich habe folgendes Problem:

Ich bin trotz gro├čer Zahnarztangst eine brave halbj├Ąhrliche Besucherin meiner Zahn├Ąrztin.
Vor 5 Jahren hatte ich am 6er oben rechts eine Wurzelbehandlung.Meine damalige Zahn├Ąrztin (wegen Umzug gewechselt) machte den Zahn damals auf, entdeckte einen Polypen und ├╝berwies mich am selben Tag zu einer Kieferchirurgin, welche die Wurzelbehandlung und Entfernung dessen vornahm. Seither war eigentlich Ruhe, bis ich es eines sch├Ânen Tages Anfang Dezember 2012 schaffte bl├Âd ├╝ber ein Kabel (wir bauen gerade um) zu stolpern und dabei kr├Ąftig aufs Kinn zu fallen.

Am n├Ąchsten Tag wachte ich mit massivsten Zahnschmerzen auf. Wie das Leben dann so spielt, meine Zahn├Ąrztin im Urlaub, bei 3 weiteren wurde ich wegen ├ťberf├╝llung abgelehnt mit den Worten ich solle mich doch in eine Notfallambulanz begeben. (nur irgendwo zu irgendjemanden wollte ich auch nicht gehen:)

Gl├╝cklicherweise nahm mich die Mutter eines Bekannten (sie ist Zahn├Ąrztin) dann am n├Ąchsten Tag dran.
Es wurde ein PanoramaR├Ântgen gemacht, worauf aber keine Entz├╝ndungen zu erkennen waren.
Ich dachte die Schmerzen kommen vom 6er, sie meinte es k├Ânnte auch der 7er sein, ich solle abwarten, vielleicht beruhigt sich das wieder. Beim K├Ąltetest kam nichts raus…..

2 Tage sp├Ąter bekam ich abends wieder massive Schmerzen, konnte den Schmerz aber nicht lokalisieren. Also ich doch in die Notfallambulanz, wo man recht grantig war dass ich 10 Minuten vor Dienstschluss noch gekommen bin.
Der diensthabende Arzt machte ein R├Ângten, meinte aber er sieht zwar schon Herde ├╝ber dem 6er, aber keine Entz├╝ndung am Knochen (wiederspricht sich das nicht?) , die F├╝llung am 7er sei ziemlich dicht an der Wurzel , der k├Ânnte auch der ├ťbelt├Ąter sein.

Von meinen Schmerzen wurde ich nicht befreit, ich bekam Xiclav(Genericum von Augmetin glaube ich), solle das f├╝r 10 Tage nehmen.
Am n├Ąchsten Tag bin ich wieder zur Mama meines Bekannten, welche liebenswerter Weise abends ihre Ordination f├╝r mich ├Âffnete. Der 6er wurde aufgemacht, Eiter kam heraus, der Zahn wurde offen gelassen zwecks sp├Ąterer Revision der Wurzelbehandlung. Eigentlich war dann wieder Ruhe.

Allle paar Tage kam ich zwecks Revision in die Ordination, da das ganze Eiter mal raus musste sagte man mir, bevor man zumachen kann.
Beim 2. Termin fand sie einen 4. Wurzelkanal, beim letzten Termin machte sie 3 Kan├Ąle zu, mit dem der entzunden wollte sie ├╝ber die Feiertage abwarten.

Am 22. merkte ich beim Stiegenhochgehen und bei kleinster Anstrengung ein starkes Pochen und pulsieren, und kontaktierte die Zahn├Ąrztin aus Angst vor den Feiertagen um sich das nochmals anzusehen.
Sie meinte der Zahn m├╝sse raus, oder sie gibt mir Antibiotika ├╝ber die Feiertage und danach soll ich zu einem Kieferchirurgen zur WSR.

Ich habe 2 Zahntechniker in der Familie, welche mir im Vorfeld von einer WSR abrieten, auch ich wollte mir das nicht mehr antun und entschied mich also den Zahn ziehen zu lassen, damit nach 2 Wochen Schmerz AufundAb endlich Ruhe damit ist.

So ist es leider nicht gekommen. Genau am 24. wurde der ├╝bliche Wundschmerz ziemlich heftig, am n├Ąchsten Tag war er kaum auszuhalten. Also zur Zahn├Ąrztin (welche unglaublich nett war und mich die ganzen Feiertage ├╝ber in ihrer Privatordination behandelt hat)–> trockene Alveole. Sie meinte das ist das Problem wenn man zuviel Spritzen gibt und durchs Adrenalin kein Blut kommt. Also Wunde aufgemacht–>ausgekratzt (einmal war sie mit der Zange dran ich glaube sie hat einen Splitter vergessen, hat mir aber nichts gesagt) –> neu einbluten lassen –> Dalacin C 300mg 3mal tgl. 10 Tage soll ich nehmen, jeden Tag hintereinander wurde mir der Jodstreifen gewechselt, zuletzt war ich am Sonntag dort, wo der Streifen entfernt wurde und eine Fl├╝ssigkeit auf die Wunde gegeben wurde (iwas mit Cortison). Sie meinte alles sieht gut aus, aber ich wei├č nicht, ich hab das Gef├╝hl da stimmt was nicht. Ich soll am 10. wieder in ihre Praxis zur Nachkontrolle kommen.

Seit ich das Antibiotikum nehme bin ich eigentlich schmerzfrei. Allerdings habe ich so ein komisches Gef├╝hl am ├Ąu├čeren Zahnfleischrand oben ,meist beim G├Ąhnen. Wie als w├╝rde ein Reiskorn zwischen Zahnfleisch und Backe liegen. Die Wunde selbst schmerzt eigentlich nicht.Ich h├╝te mich auch, mit Zunge oder Finger da ran zu gehen, lasse also alles in Ruhe:)
Das Pulsieren und Pochen bei Anstrengung ist seit gestern verschwunden. Ich sp├╝re aber (erst jetzt) einen Druck auf dem 7er, iwie komisch, ich kanns nicht so richtig beschreiben.Hinzu kommt auf diesem Zahn K├Ąlteempfindlichkeit (├Ąu├čerer Zahnfleischrand) was ich bis dato auf keinem meiner Z├Ąhne hatte. und so etwas wie einen winzigkleinen Pickel ( ich vermute Fistel) ├╝ber dem 7er. Auf jeden Fall sp├╝re ich , dass da noch etwas brodelt…..

All das hab ich der Zahn├Ąrztin gesagt, ich habe aber ehrlich gesagt aufgrund mehrerer Ihrer Reaktionen und Aussagen den Eindruck dass sie ein bisschen ansteht….. Obwohl sie sich gut um mich gek├╝mmert hat, vertraue ich ihr nicht so 100%. Ich habe mir schon ├╝berlegt zu einem anderen Arzt zwecks Zweitmeinung zu gehen, dann aber wieder gedacht, es ist vielleicht besser, wenn es ein Arzt zu Ende bringt. (viele K├Âche verderben den Brei?)

Dalacin nehme ich noch bis Freitag, ich habe aber ehrlich gesagt ein bisschen Angst, dass das Antibiotikum die Symptome nur unterdr├╝ckt…
War denn das Vorgehen der Zahn├Ąrztin richtig? Ich lese im Internet dass Antibiotikatherapie bei trockener Alveole ohnehin nichts bringt.
Dr. Google macht mich auch ein bisschen panisch(sollte ich mir dringend abgew├Âhnen, aber ohne ihn w├Ąre ich nicht auf ihr Forum gesto├čen:)), eine nicht enden wollende Kieferknochenentz├╝ndung m├Âchte ich nicht:(

Was meinen denn Sie was da los sein k├Ânnte? Hatte ich vielleicht L├Ąuse und Fl├Âhe, und es waren durch den Sturz beide Z├Ąhne irgendwie entzunden und im 7er ist das Problem noch nicht behoben, und ich h├Ątte mir vl die Extraktion des 6er sparen k├Ânnen? Ich hatte davor nie gr├Âbere Probleme mit meinen Z├Ąhnen, die wurden immer rechtzeitig behoben. Bei der Kontrolle im April war noch alles in Ordnung.

Wie kann es denn sein, dass man am R├Ântgen nichts erkennt(2├ärzte unabh├Ąngig voneinander), und beim Zahn aufmachen Eiter herauskommt?

Ehrlich gesagt m├Âchte ich schon eine Zweitmeinung, ich habe Angst, dass bei etwaiger Behandlung des 7ers wieder etwas schief geht, wenn man bedenkt, dass eine trockene Alveole nur bei 1% aller Extraktionen passiert.

Hinzu kommt, dass die Zahn├Ąrztin meinte dass Kaffee und Zigaretten egal w├Ąren, ich habe es aber trotzdem von Anfang an weggelassen. Gesp├╝lt habe ich auch nicht, heute glaube ich den Knochen zu sehen, also ich denke nicht, dass ein Koagulum da ist.

nervlich bin ich schon ziemlich am Ende….ich h├Ątte gerne wieder Ruhe, und w├╝rde gerne wissen, was da los ist.

Ich freue mich auf ihre Antwort, liebe Gr├╝├če!

Answered question