Sehr geehrter Herr DDr. Belsky,

ich war vor knapp einem halben Jahr bei Ihnen zu einem Erstspräch.
Alles soweit paletti mit meinen Zähnen :-D, aber ich würde gerne das ganze Amalgam (betrifft 10 Zähne) entfernen und durch Keramiken ersetzen lassen.

Soweit, so gut.

ABER da ich ein kompettes Zahnarzt-Weichei bin, würde ich gerne alle Plomben auf einmal unter Vollnarkose raushaben. Dann krieg’ ich die ganze grausliche Bohrerei nicht mit. Das Hineinkleben der Keramikinlays stresst mich weniger, glaub’ ich zumindest. Da ist ja kein Bohrer im Spiel.

So, nun zu meiner Frage:
Sie haben mir beim Erstgespräch von einer Vollnarkose abgeraten. Steht auch so im Kostenvoranschlag: “…. Wie gewünscht hier in Vollnarkose, besser wäre eine Sanierung ohne Narkose: …”.
In meinem Dammel (schreibt man das so?) kann ich mich aber leider nicht mehr erinnern …. Hatte das ausser den prinzipiellen Risiken jeder Vollnarkose noch andere Gründe?

Vielen herzlichen Dank vorab für Ihre Antwort!

Answered question