0 Comments

Sehr geehrter DDr. Belsky,

vor zwei Wochen wurde mir der rechte untere Weisheitszahn gezogen. Mein Zahnarzt meinte dieser sei faul und setzte auch gleich die Spritzen.

Da ich Schmerzen hatte, und sich auch eine Zahnfleischtasche gebildet hatte, hatte ich nichts dagegen.

Leider hat er mich nicht über irgendwelche Risiken aufgeklärt.

Nun sind meine Unterlippe, mein Kinn und die untere Zahnreihe taub. Dazu kommen Schmerzen, die vom rechten unteren Eckzahn ausgehen und bis zum Kinn und rechten Ohr ausstrahlen. Mein Zahnarzt meinte, dies sei völlig normal, und die Schmerzen deuten darauf hin, dass der Nerv arbeitet.
Er sagt auch, dass er den Nerv nicht verletzt hat. Es sei völlig normal, dass die Nerven “beleidigt” sind.
Es fühlt sich an, als wäre meine kompletten vorderen Zähne extrem Kälteempfindlich. Dies ist vorallem beim Sprechen sehr unangenehm.

Nach der Behandlung zeigte er mir auf dem Röntgenbild, dass die Wurzel des Zahns den Nerv berührte, weshalb ich beim Reissen auch einen “elektrischen Schlag” spürte.

Meine Fragen:
Kann man es irgendwie nachprüfen, ob der Nerv tatsächlich nicht verletzt wurde? Wie lange dauert es bis es heilt?

Ich leide sehr darunter, da ich weder richtig beissen, sprechen und küssen kann. Desweiteren habe ich natürlich kein Vertrauen mehr in diesen Arzt.

Ich habe große Angst, dass ich mein Leben lang mit diesen Schmerzen rumlaufen muss.

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Mit freundlichen Grüßen. Alexandra

Answered question