0 Comments

Hy.

Erstmal bin ich heilfroh, über dieses Forum, ich hab ewig nach Leidgenossen gesucht.

Mir wurde nach laaanger Verzögerung und nach etlichen Entzündungen (ca. 2 Jahre immer wieder), am Freitag den 7.11., mein linker unterer Weisheitszahn gezogen (der 2. kommt am 5.12.).

Die OP war schon nicht gerade die Einfachste und ich muss sagen, ich hab mich mit den Schmerzen echt aufs Schlimmste eingestellt, hatte aber fürchterliche Angst vor der OP und den Schmerzen danach.
Mein Zahn hatte einen Haken an der Wurzel, der im Kieferknochen verankert war und die Krone des Weisheitszahn war schon im benachbarten Backenzahn. Daher war er sehr schwer hinauszubekommen, aber alles in Allem, wars in 55 Min. erledigt.

Dann die übliche Betäubung, wo noch alles O.K. war, die dann nach ein paar Stunden nachlies. Da hab ich dann ein Voltarenzäpfchen genommen und am Abend vorm Schlafen ein Parkemed. Auch die Nacht war erträglich.

Ich hab mir echt gedacht, dass ich eine der wenigen Glücklichen bin, die nicht solche Höllenschmerzen danach hat. Wie auch immer, auch der Samstag war noch halbwegs erträglich, ich war vormittags zur Kontrolle, hab den Streifen hinausbekommen, Backe war natürlich geschwollen, mehr als Freitag, aber angeblich war alles O.K., bis so gegen Abend (trotz Schmerzmittel), die Schmerzen immer heftiger wurden. Auch die Schwellung wurde mehr.

Wieder Schmerzmittel, viel kühlen, wenig bewegen. Die Nacht war erträglich. Sonntag, die Schmerzen wurden noch ein bisschen mehr, die Schwellung blieb, vorne in Kinnnähe fing es an leicht blau zu schimmern, was aber zwischenzeitlich immer wieder verschwindet und dann wieder kommt.

Dann geht jetzt so seit Sonntag, die Schmerzen bleiben, trotz Schmerzmittel und die Schwellung geht auch nicht zurück. Diese komische Maulsperre hab ich glaub ich auch schon, ich bekomm nicht mal mehr einen Löffel hinein (was am 1. Tag schon noch ging). Die benachbarten Backenzähne tun weh (das ist aber normal hab ich gelesen), Bluten tuts zwischendurch auch immer wieder ganz wenig, da beiß ich dann auf ein Taschentuch, wie mir gesagt wurde, aber alles in allem tut das ganze Unterkiefer jetzt auf einmal höllisch weh.

Weiters hab ich feststellen müssen, dass die Schwellung total hart wird, also wie wenn ein Knoten darunter wäre. Ist das normal?

Fazit von dem Ganzen: Es wird statt besser, schlimmer.
Normal? Oder sollt ich zum Arzt? (Am Freitag bin ich Nähte ziehen)

Wäre für zahlreichen Antworten dankbar!

Liebe Grüße
Katharina

Answered question