Sehr geehrte Damen und Herren!

Ich hatte vor ca. 3 Wochen eine Plombe an einer nicht sehr guten Stelle ganz hinten am Weisheitszahn unten beim Zahnfleisch bekommen. Dafür bekam ich eine Spritze weil doch der Nerv sehr nah war.
Nach einigen Tagen begann mir der ganze Mund zu brennen, das Kiefer tat mir weh, das Zahnfleisch rötete sich und die Zähne wurde irrsinnig empfindlich fast im ganzen Mund.

Anfangs arbeitete ich mit Schmerzmittel (Adolorin), danach weil es nicht geholfen hat mit entzündungshemmenden Mittel – da ich vermutete es ist eine Entzündung
(Deflamat), homöpathische Globoli (Belladonna) halfen natürlich auch nicht und dann beruhigte es sich natürlich auf die Deflamat.
Doch diese kann ich doch nicht ewig nehmen.
Nach einem anderen Zahnarztbesuch, gab mir diese nach 3maligem Röntgen zu verstehen, dass nichts eitrig ist, nichts entzündet,8SIE FAND NICHT MAL GENAU DIE pLOMBE!!) es sei eben nur empfindlich alles und der Nerv könnte doch etwas in Mitleidenschaft gezogen sein.
Mir tut aber das ganze Kiefer schon weh!! Naja entweder abwarten hieß es oder ihn reißen lassen den Weisheitszahn!!
Nach etwas wegpolieren wurde ich wieder weggeschickt, die Zähne noch empfindlicher auf Themperaturwechsel und Schmerzen!

Der erste Arzt sagte mir reißen lassen würd ich Weisheitszähne nicht, da ja sonst der Gegenbiss zu dem oberen fehle. Außerdem seien sie gesund.
nun hatte er mir ja danach eben die besagte plombe gemacht, leider muss da was schief gelaufen sein – entweder sind da bakterien drinne die man anscheinend am röntgenbild nicht sieht – oder warum tut mir jetzt alles weh!!!

Bitte, vielleicht hat irgendwer hier einen Rat?
Vielleicht kennt auch in Wien jemand einen wirklich guten, einfühlsamen, aber auch kompetenten Zahnarzt den er empfehlen kann!
Es gibt leider sooo viele die nix können anscheinend!!

lieben gruß
susi1

Answered question