Hallo Herr DDr. Belsky,
mir liegt schon lange etwas schwer auf der Seele , nun habe ich mich dazu gebracht hier nachzufragen und hoffe dann endlich meine ruhe zu diesen Thema zu finden.

Ich versuche mich möglichst kurz zu halten,

2013 hatte mir mein damaliger Zahnarzt eine Wurzelspitzenresektion mit Retrograder Füllung und Knochenaufbau an mir durchgeführt bei mir wurde es jedoch nicht von unten aus gemacht sondern von oben aus(Kauffläche).
Der Grund für die Ausführung war ein Herd unter dem Zahn , der Zahn war vorher Wurzelbehandelt.
Meine Füllungen waren großteils alle aus Amalgam, diese habe ich 2015 alle durch Vollkeramik ersetzen lassen, auch diese an den Wurzelspitzenresektion behandelten Zahn.

Im großen und ganzen macht mir der Zahn bis heute keine Probleme, auch haben schon 2 weiter Zahnärzte den Zahn genau unter die Lupe genommen und gesagt das alles in Ordnung sei.
Mein derzeitiger Zahnarzt hatte ihn sich sogar ganz genau angeschaut weil ich des öfteren(nicht durchgehend) ein ziehen/Brennen im Kiefer habe und das immer an der Seite an dem sich dieser Zahn befindet.
Dieses Brennen/Ziehen hat aber erst ca. 2017 angefangen mein Zahnarzt konnte nichts feststellen nach genauster Untersuchung, auch ein Neurologe konnte nichts finden.
Es wurde mir gesagt es sind Verspannungen im Kiefer.

Vor kurzem habe ich erfahren aus Zeitung und Internet das der Zahnarzt bei dem ich die Behandlung durchgeführt habe, seine Ordination schließen musste weil er wegen Körperverletzung und Betrug angezeigt wurde, er soll unnötige Leistungen an Patienten durchgeführt und verrechnet haben.
Nun gut, ich hatte ein gutes Gefühl bei ihn und die Durchführung bei mir war sicher gerechtfertigt er hatte mir den Herd unter dem Zahn nämlich vorher am Röntgenbild gezeigt und mir Zwei Optionen angeboten ausreisen oder eben die Wurzelspitzenresektion.

Trotzdem habe ich aufgrund dieser Geschichte nun einige Gedanken dich mich sehr beunruhigen,

Kann es sein das der Zahnarzt ungeeignetes oder sogar für mich Giftiges Material verwendet hat? Also für die Wurzelfüllung oder den Knochenaufbau?

Würde man dies auf dem Röntgenbild erkennen können?

Hätte man dies beim Tausch der Füllung erkennen können?
Könnte dies mit dem Brennen/Ziehen zusammenhängen?

Sie würden mir sehr helfen wenn sie mir diese fragen beantworten könnten.

Vielen dank schon jetzt.

mfg

Selected answer as best