Hallo.

Ich hatte vor 4 Tagen eine WSR an Zahn 2_2 und hatte ein grössere Schwellung. 2 Tage nach der OP ist die Schwellung hoch bis zum Auge. Habe Penicillin bekommen Amoxicillin Brausetabletten. Schwellung war Morgens stärker und nahm gegen Abend ab. Weitere 2 Tage später musste ich das Penicillin absetzten wegen einer Nebenwirkung (Hautrötung).

Ich war wieder beim ZA und bekam Clyndamizin. Habe es noch nicht genommen, da der ZA sagte wenn ich ich es beobachte und die Schwellung nicht größer wird, konnte ich auch ohne Antibiotika durchkommen. Er spülte die Wunde und ich konnte gehen. Seit Ca.2 Stunden läuft eine salzig schmeckende Flüssigkeit aus der Naht. Es handelt sich wohl um Wundflüssigkeit und sei normal. Ich bin mir unsicher, da meine Schwellung doch sehr ‘Zitat des ZAs: Gigantisch’ gewesen war.

Die WSR wurde wegen einer Fistel gemacht die ich schon so ca 8 Jahre mit mir rum trug. Fäden kommen in 3 Tagen raus.

Meine Fragen: Wie lange ist die Wundflüssigkeit in Ordnung.Ist diese ungefährlich wenn man sie schluckt. Warum ist die Schwellung morgens schlimmer. Gibt es Patienten vor mir die das Ganze auch ohne Antibiotikum überstanden haben?

Gruss MikeH

Answered question