Sehr geehrter DDr. Belsky,

ich habe seit ca. einem halben Jahr das Problem, dass ich an der Zahnfleisch Außenseite ganz oben zwischen Zahn 26 und 27 einen Fistelgang habe wo auch immer wieder mal eine Absonderung austritt.
Zahn 26 wurde vor ca. 10 Jahren schon mal wurzelbehandelt und da auf dem Röntgenbild nicht eindeutig was zu sehen war, schlug meine Zahnärztin vor die Wurzelbehandlung zu erneuern. Dies wurde im Februar gründlich gemacht. An dem Zahn wurden damals nur 2 Kanäle aufbereitet und jetzt bei der Revision 4 Kanäle. Im März haben wir den Zahn dann auch noch mit einer Vollkeramikkrone versehen und bis letzte Woche war dann alles gut.
Da ich letzten Mittwoch aber schon wieder so einen Druck im Zahnfleisch merkte und am nächsten Morgen ziemlich angeschwollen war bin ich sofort zu meiner Zahnärztin. Nach erneutem Röntgen sagte sie, sie müsse aufschneiden und sehen was da los ist. Offenbar sah es schlimm aus und es wurde im Endeffekt eine WSR gemacht und auch gleich Knochenaufbaumaterial eingefügt. Ich nehme jetzt Amoxiclav und eventuell soll der Zahn nach Abheilen der Entzündung dann auch noch gezogen werden.

Zu meiner Frage, würden Sie den Zahn jetzt auch noch ziehen oder erstmal abwarten was passiert. Der Zahn hat mich vor 2 Monaten etwas mehr als 1000,- € gekostet und deshalb würde ich es gerne vermeiden diesen jetzt schon wieder zu ziehen.
Was vielleicht nicht ganz unwichtig ist, ich habe einen Kinderwunsch bzw. ich hatte vor 3 Wochen einen frühen Abgang und auch deshalb meinte meine Zahnärztin den Zahn zu entfernen wäre wohl besser. Sehen Sie das auch so kritisch?

Ich bedanke mich vorab für Ihre Meinung!

Liebe Grüße

Sonja

Answered question