Hallo Hr. DDr.Belsky,

meine Geschichte:

Entzündung am 31er(Überkront,teil einer Brücke) mit Ausstrahlung in den Mundboden
also ab zum Zahnarzt… Röntgenbild angefertigt und Überweisung ins LKH Klagenfurt…
am selben Tag Inneninzision am 31er,es wird kein Streifen gelegt?!

1 Woche später Kontrolle beim Zahnarzt,
es sei eine Wurzelbehandlung notwendig-ok was solls…
Zahn aufgebohrt und gereinigt (Endobox….H2O2) gespült und offen gelassen(keine Einlage)

1 Woche später Zahn gereinigt und provisorisch verschlossen(mit medikamentöser Einlage lt.Zahnarzt)
Kontrolle soll in 2 Wochen erfolgen und wenn der Zahn bis dorthin keinerlei Schmerzen verursacht könne
man ihn endgültig versorgen.

Heute nach 2 Wochen bin ich nun also zum Termin, ich habe keine Schmerzen und war guter Dinge die Behandlung heute abschliessen zu können….

Der Zahnarzt sagte mir schon bei Ankunft in der Ordi (es erfolgte noch keine Untersuchung/Röntgen etc.)
das ich nun eine Überweisung zum Kieferchirurgen bekomme denn es wäre eine Wurzelspitzenresektion unbedingt notwendig.
Ich war platt, warum auf einmal das? Keiner hat dies vorher erwähnt, niemand hat zwischen all den Terminen jemals ein neues Röntgenbild gemacht!! Wie kann der Zahnarzt wissen das jetzt doch eine WSR gemacht werden muss??

Nun hat man die provisorische Füllung gewechselt und mir einen Termin beim Kieferchirurgen am 1.4.2014 gemacht und ich weiß überhaupt nicht was ich davon halten soll.

Was sollte ich nun tun? Wahrscheinlich sollte ich zu einem Spezialisten gehn oder?

Liebe Grüße, Sven

Answered question