Hallo Herr DDr. Belsky,

ich habe eine Frage bzgl. meiner bereits durchgeführten Wurzelbehandlung. Auf Grund großer Schmerzen wurde bei mir eine Wurzelbehandlung durchgeführt, aber ohne großen Erfolg. Schon nach einiger Zeit kamen die Schmerzen zurück, hinzu kommen Schmerzen die sich auf meine rechte Gesichtshälfte inkl. Ohr und weiter über Schmerzen im Bein äußern. Weiterhin habe ich einen bitteren Geschmack im Mund. Ebenso ist das Zahnfleisch geschwollen.
Bei einem neuen Termin wurde mir daraufhin folgende Diagnose festgestellt: 47 apik. Ostitis, bitte um WSA. Mit dieser Diagnose hat mein Zahnarzt mich zu einem Kiefer- und Gesichtschirurgie Praxis geschickt. Bevor ich nun diesen Eingriff machen lasse, wollte ich bei Ihnen nachfragen, ob diese Behandlung sinn macht. Zu diesem Thema hatte ich schon einige Ihrer Videos angesehen und bin mir etwas unsicher, ob dies die richtige Vorgehensweise ist oder ob es eventuell noch eine andere Möglichkeit gibt (wie z.B. Revision bzw. endodontische Wurzelbehandlung?).
Mein Zahnarzt hat mir auf mein Bedenken geantwortet, dass er keine weitere Wurzelbehandlung durchführen wird, da er nach seiner Meinung alles richtig gemacht hat und es nur diese eine Lösung gibt.
Mir stellt sich in diesem Zusammenhang noch eine weitere Frage: Können Sie anhand der Röntgenbilder erkennen, ob es sich wirklich um eine Ostitis handelt?

Nach der Wurzelbehandlung wurde der Zahn wieder mit einer Kunststofffüllung verschlossen und für eine Zahnkrone vorbereitet. Falls ich nun eine neue Wurzelbehandlung machen lasse, muss die Füllung wieder geöffnet werden, aber wer kommt für diese Kosten auf und wer sollte diese Behandlung durchführen?

Weiterhin beschäftigt mich noch ein anderes Thema: Ich habe einen Backenzahn, der beschädigt ist. Ist es hier sinnvoll eine Teil- oder Vollkrone machen zu lassen ? Und welche Füllung Sie dabei empfehlen.

Zum Schluss wollte ich Sie noch Bitten meine Röntgenbilder zu betrachten und eine vollständige Diagnose zu meinen Zähnen zu stellen, wenn dies möglich wäre.

Für eine schnelle Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar, da ich meinen Termin bereits am 14.03.2018 haben.

Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Mit freundlichen Grüßen
benderje

Answered question