Lieber Herr Dr. Belsky,

ich hätte mal eine allgemeine Frage. Ich hatte heute den ersten Teil meiner Wurzelbehandlung an einem Schneidezahn, unter dem sich wegen lang nicht entdeckter Entzündung eine Zyste gebildet hatte. Der ZA. hat alles aufgebohrt und mit elektronischer Längenmessung alles vermessen. Allerdings fiel mir nicht auf, dass er Feilen benutzte, was ich von anderen Behandlungen so kenne. Mich beschäftigt nun ob es elektronische Feilen gibt, die einfach auf einen Bohrer aufgesteckt werden? Das ganze ging sehr schnell (ca. 20min). Aus der Vergangenheit kenne ich das mit recht langen Sitzungen. Da ich aber grundsätzlich schon Vertrauen zu meinem Behandler habe, ist die Frage ob es mittlerweile elektronische Verfahren gibt wo das schneller und ohne die konventionellen Feilen geht?

Vielen Dank!

Mirjam

Answered question