Lieber Herr Dr. Belsky,

ich hoffe wirklich Sie können mir weiter helfen.
Meine Beschwerden sind folgende:
Am 46. hatte ich vor einem halben Jahr ein Pochen und hab Antibiotika dagegen bekommen.
Auch da war er schon entzündet. Jetzt am Wochenende war die Innenseite am Zahn ziemlich dick geschwollen, aber das ging dann von allein wieder zurück. Ich merk, dass er leicht weh tut wenn ich hin komme und auch so spüre ich ihn öfter.
Der 26er tut gar nicht weh. Allerdings habe ich seit 6 Wochen Probleme mit den Nebenhölen: mein linkes Ohr ist oft zu und ich hab einen Druck in dem Bereich. Auch hatte ich vor 4 Wochen eine Irisentzündung im linken Auge die sich der Augenarzt nur durch Bakterien in dem Bereich erklären konnte.
Zusätzlich bin ich seit Wochen erkältet und einfach schlapp.

Man sieht, dass am 46, dem Backenzahn unten eine Entzündung an den Wurzelspitzen ist und am oberen Backenzahn, dem 26, die Wuzel überfüllt wurde, bzw. die Wurzelfüllung zu lang ist. (Aussage befreundete Zahnärztin) Auch erkennt man, dass eine Entzündung (weißer Schatten) über dem 26. liegt.

Meine Fragen sind:
1. Könnte ich eine Kieferhölenentzündung haben?
2. Macht es Sinn eine Wurzelspitzenrevision zu machen, wenn die damalige Zahnärztin damals schon nicht tiefer kam? (man kann auf dem Bild deutlich erkennen, dass ein Teil der Wurzelspitze nicht aufgefüllt wurde)
3. Wäre eine Wurzelresektion oder Revision besser?
4. Wenn ich bereits ein Röntenbild besitze muss ich für den HNO noch ein CT machen lassen? Das hat dieser vorgeschlagen.

Vielen Dank schon mal.
Mit freundlichen Grüßen
Christina

Answered question