Hallo!

Im Winter hatte ich 2 x starke Schmerzen im Oberkiefer (Druck) und in den dortigen Zähnen, va 6er (Art ziehen) für einige Tage. Beim 2. Mal kamen Schmerzen bis ins Ohr (Ohrenstechen), ins Unterkiefer (Kinn) und Richtung Auge dazu. Ibumetin hat geholfen. Schmerzen auch in der Nacht. Kauen hat in diesem Moment leicht entspannt.

Seit Ende März zieht das nun mehr oder weniger herum. Im besten Fall ist es ein sehr leichter Druck am 6er. Im schlimmsten Fall ähnlich wie oben beschrieben (aber nicht so stark).

HNO o. B. Einer der HNO-Ärzte hat aber \”Trigeminusnerv\” erwähnt (ohne weitere Diagnostik) und Vitamin B Tabletten verschrieben, die ich jetzt nehme.

Zahnarzt: Weisheitszahn auf dieser Seite sehr kariös. Dieser gehört gezogen. (Am Weisheitszahn selber merke ich allerdings keine Beschwerden.) Termin für OP vereinbart.

Nun bin ich mir sehr unsicher, was zu tun ist, da ich schon mehfach gelesen habe, dass zahnmedizinische Eingriffe bei Problemen mit dem Gesichtsnerv nicht gemacht werden sollten, da sie die Schmerzen und gesamte Problematik verschlimmern. Auf der anderen Seite ist dieser Zahn voller Karies und die ZÄ meint, dass der Weisheitszahn den Gesichtsnerv auch reizen kann und es dann zu solchen – wie meinen – Beschwerden kommen kann.

Wäre über eine Einschätzung dankbar!

Liebe Grüße, S.

Answered question