Sehr geehrter Herr DDR. Belsky!

Seit mittlerweile fast 9 Monaten leide ich (m. 25) an einer Vielfalt an unspezifischen Beschwerden wie Nachtschweiß, Hitzegefühl der linken Kopf, und Halshälfte und entzündetem Auge (auch links). Begonnen haben die Beschwerden ca. 1 Monat nach dem Legen einer großen Amalgamfüllung auf Grund eines gebrochenen Zahns (links, Oberkiefer).

Der Zahn an sich ist grundsätzlich schmerzfrei, allerdings hatte ich letzte Woche eine akute Episode mit starken Kieferschmerzen nachts für ca 2 Stunden (linkes Oberkiefer). Diese verschwanden jedoch wieder und nun ist wieder alles schmerzfrei.

Beim Zahnarztbesuch am Freitag wurde mir angeraten den Zahn wurzelbehandeln zu lassen, da er nur ganz leicht auf den Kältereiz reagierte.

Meine Frage ist nun, ob dies in dem Falle sinnvoll ist (Zahn an sich schmerzt ja nicht), und ob solche Beschwerden von diesem Zahn ausgelöst werden können.
Im Anhang befindet sich ein aktuelles Röntgenbild

Ich bedanke mich schonmal im Vorraus sehr herzlich für ihre Mühe und ihr Engagement. Bin sehr froh auf dieses Forum gestoßen zu sein

mit freundlichen Grüßen,
Max

Answered question