Sehr geehrter Hr.Dr.Belsky!

Ich habe mir heute in Ihrer Praxis einen Ersttermin ausgemacht…aber ich habe sehr grosse ANGST davor.

Ich habe einige Zahnärzte besucht und mich trotz Angst behandeln lassen..versucht eben zu vertrauen…aber habe nur enteuschung erlebt…aber ich weis das ich weiter mich behandeln lassen muss…da es sonnst nicht besser wird!

Ich habe an den Weisheitszähnen fissurenkaries oder so..und keiner der Ärzte wollte da was machen,einfach stehen lassen….der untere Weisheitszahn der so schräg liegt aber gut draussen ist hatte das selbe ,wurde weggebohrt…ich hatte so Angst das etwas übrig blieb das ich den Arzt sogar gebeten habe das ich schauen dar ob eh alles weg ist …ich habe so angst falsch oder schlecht unzureichend behandelt zu werden….da ich auf einen anderen zahn der mir vor 4 monaten gemacht wurde sekundärkaries unter der neuen füllung habe..wie kann das bitte sein??

Und am Freitag muste ich zu einem Zahnarzt da ich schmerzen hatte…er hielt mir eine Vortrag über Vertrauen usw,da ich Angst hatte…und jetzt habe ich dort da er mir die Spritzennadeln reinjaukte schmerzen amzahnfleisch und schwellung…der Zahn hatte nur Fissurenverfärbung …er bohrte wie ein irrer bis es rauchte ohne scherz,da er mir sein neues Gerät vorführen wollte…was einspritzt ohne taubheitsgefühl usw…er wolte unbedingt einen Zahn behandeln unbedingt.

Ich habe ihm gesagt wies mir geht…aber ist ihm anscheinend egal!

Ich möchte meine noch restlichen wenigen Zähne vor allem die Weisheitszähne die ich als Brückenhalterungen brauche noch in ordnung bekommen..nur WIE,wenn ich wieder Anst habe das man mein Vertrauen missbraucht.

Ich möchte erne das manbeimir mit Lupenbrille arbeitet….würde mir etwas sicherheit geben im bezug auf das das eh alles gut entfernt wird an Karies…und auch beimlegen der Füllung…kann mir nur Kunststoff leisten,alles andere leider zu teuer,aber wenn sie gut und ordentlich mit randverschluss gelegt wird sollte dies auch gut halten einige Zeit.

Ich sitze hier und mir laufen die Tränen,ich möchte Sie bitten lieber Hr.Dr.Dr.Belsky,bitte sein sie lieb zu mir!
Ich weis dies klingt wie die Bitte eines kleines Kindes nur entschuldigen Sie ich bin ernsthaftig verzweifelt,und weis nicht mehr weiter!

Am 7.April habe ich bei Ihnen ein Erstgespräch,ich hoffe alles wird gut!

Mit lieben Grüssen,Tamara!

Answered question