Sehr geehrter Hr.Dr.Belsky!

Ich lese immer wieder das Kunststofffüllungen nicht so optimal sein sollen….aber was macht ein Mensch der zb wie ich,in mitten einer Wurzelbehandlung ist und dann sich die frage stellen muss,was oder welches Material anstatt Kunststoff,vor allem wen man sich ein Gold oder andere teure Füllung nicht leisten kann….WAS GIEBT ES DA FÜR EINE ALTERNATIVE?

Oder müssen die Menschen was weniger Geld zur verfügung haben,jetzt ständig um ihre Zähne fürchten,da Kunststoff alle Arbeit ja eh wieder kaputt macht…

Ich habe Angst das wenn der Zahn jetz erfolgreich behandelt wird er dann wegen er Kunsstofffüllung wieder kaputt wird mit der zeit.

Was sollen Menschen eben wie ich da tun? Amalgan möchte ich auch nicht bzw hier in Italien wird das auch gar nicht mehr gemacht.

Ich bin Ratlos da ich nicht weis welche Alternative es bei Abschluss der Wurzelbahandlung zum Füllen giebt die NICHT so die Zähne kaputt macht.

Was würden sie mir als Arzt wenn ich bei Ihnen patientin währe empfehlen..?

Mit Grüssen Tamara!

Answered question