Lieber Herr Dr. Belsky!

Nachdem ich Zahnschmerzen hatte, ging ich zum ZA und er sah eine Entzündung – dunkler Teil unterhalb des wurzelbehandelten Zahnes – und dieser meinte nach dem Entfernen, dass das ein Zahngranulom sei! Er entschied sich die Hälfte des Zahnes zu ziehen… ich hatte 3-4 Tage starke Schmerzen und es roch eitrig raus, da ging ich wieder zu ihm und er öffnete die Wunde, spülte mit Alkohol ab, kratzte alles raus und gab mir Streifen rein, die nun seit Montag drinnen sind… habe bei diesem Vorgang wieder 3-4 Stiche von der Spritze bekommen…

jetzt habe ich noch immer unangenehme Schmerzen, welche teils aushaltbar sind, aber dann wieder unaushaltbar werden… der erste Eingriff war am Freitag, der 2. am Montag und da wollte ich fragen, ob das normal ist, dass man solche Schmerzen hat?!

Am Röntgen hat er bei der 2. Hälfte des Zahnes nichts sehen können und deshalb ließ er ihn drinnen… kann es sein, dass ich die Schmerzen von diesem Zahn aus habe?

Danke für Ihre Hilfe!!!

PS: habe seit Freitag sehr viel Parkemed und Seractil genommen… mein Magen verträgt das langsam nicht mehr 🙁

Answered question